+32 51 46 43 41

info@tal.be

King George
Configurator
>
>
Technologie > Beaufort² >

 

POWER MEETS BEAUTY (Die Geschichte geht weiter…)

Nach der Einführung der erfolgreichen Beaufort LED-Technologie bringt TAL jetzt eine stärkere Variante dieser Reihe auf den Markt. Diese Technologie wurde für Einsatzbereiche entwickelt, die mehr Licht benötigen. Dabei kann man z.B. an höhere Decken (höher als 3 m), z. B in Ladenräume denken.
Die Beaufort ist ein idealer Ersatz der klassischen QR-C51 Halogenlampe als Lichtquelle, dahingegen wurde die Beaufort² so entworfen, dass sie bezogen auf den Formfaktor die QR111 Halogenlampe ersetzen kann.
Die Beaufort² kann bis zu 3x mehr Licht abgeben, als die herkömmliche Beaufort, dabei ist sie ebenso schön verarbeitet. Daher: POWER(X3) meets BEAUTY.

 

CHIP ON BOARD


Beaufort verwendet die allerneueste Chip-on-Board-Technologie (COB), eine Montagetechnik, bei der die Chips direkt auf die PCB montiert werden. Darauf kommt eine Phosphorschicht, die die Chips isoliert und schützt. Das sorgt für die Produktion eines höheren Lichtstroms pro Verbrauch (W) als bei anderen Kombinationen oder bei einer Mischung aus LEDs. Die verschiedenen angrenzenden Chips auf einem Chip-on-Board-Modul reagieren wie eine einzige LED, die über eine Hochleistungslinse ein perfektes Lichtbündel ohne falsche Schatten erzeugt. Die COB-LED ist die allerneueste Technologie von CITIZENTM.


Zwei Lichtfarben verfügbar

Der BEAUFORT² ist in 2 Farbtemperaturen erhältlich. Sie können sich für 3000 K entscheiden, ein warmes Licht, das sich ideal für den Projektmarkt als allgemeine oder punktuelle Beleuchtung eignet.
Sie können sich jedoch auch für 2700 K entscheiden. Dieses extra warme Licht ist besser geeignet für den Einsatz in Wohnräumen, sorgt aber auch in Bars oder Hotellobbys für gemütliche Atmosphäre.

A++ Label

Die Beaufort²-Technologie ist so effizient, dass sie als eine der ersten Lichtquellen das europäische A++ Label tragen darf.
Das Beaufort²-Modul kann mit bis zu 500 mA angesteuert werden. Es liefert bei 500 mA gut 2000 lumen, was einer Effizienz von mehr als 110 lumen/W entspricht.
Wird das Beaufort²-Modul mit 350 mA angesteuert, dann liefert es immerhin noch 1500 lumen, was dann sogar einer Effizienz von 115 lumen/W entspricht.